Wunschkennzeichen Köthen (Anhalt)

Wo kann ich in Köthen ein Wunschkennzeichen reservieren?

Für die Wunschkennzeichen-Reservierung stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen. Sie können sich telefonisch oder persönlich an die Kfz-Zulassungsbehörde in Köthen (Anhalt) wenden – oder auch an jede weitere Zulassungsstelle im Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Weitere Zulassungsstellen befinden sich in Bitterfeld-Wolfen und in Zerbst/Anhalt.

Landkreis Anhalt-Bitterfeld
Kfz-Kennzeichen ABI
Altkennzeichen KÖT, AZE, BTF, ZE
Kfz-Zulassungsstelle Köthen (Anhalt), Bitterfeld-Wolfen, Zerbst

Es geht aber auch bequemer per Internet. Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat hierzu seinen freien Kennzeichenbestand über ein Online-Reservierungstool durchsuchbar gemacht.

Unsere Online-Verfügbarkeitsabfrage greift direkt auf den Datenbestand des Landkreises zu. Sie können online nach freien Wunschkombinationen suchen, diese auch direkt reservieren und sich die dazu passenden Schilder prägen lassen. Hierdurch ersparen Sie sich Wartezeiten bei der Fahrzeugzulassung vor Ort.

Welche Kennzeichenkürzel können in Köthen reserviert werden?

Die Stadt Köthen (Anhalt) ist Teil des Landkreises Anhalt-Bitterfeld. Sofern sich Ihr Wohnsitz in Köthen oder einem beliebigen anderen Ort im Landkreis Anhalt-Bitterfeld befindet, können Sie zwischen allen Kennzeichenkürzeln wählen, die im Landkreis zulässig sind:

Warum gibt es jetzt nicht mehr nur das Kürzel ABI?

Der Grund hierfür ist die sogenannte Kennzeichenliberalisierung. Im Herbst 2012 beschloss der deutsche Bundesrat, ehemals zulässige Kennzeichenkürzel wieder zuzulassen, sofern der jeweilige Kreistag dies beschließt und beantragt. Das seit Juli 2007 alleinig in Anhalt-Bitterfeld gültige ABI-Kürzel wurde daraufhin bereits Ende November 2012 erweitert um die Kürzel KÖT, AZE, BTF und ZE.

Wie lange wird mein Wunschkennzeichen in Köthen reserviert?

Die Reservierungsdauer im Landkreis Anhalt-Bitterfeld beträgt 30 Tage.

Ist eine Verlängerung meiner Reservierung möglich?

Ja – allerdings müssen Sie hierfür eine Zulassungsstelle des Landkreises telefonisch oder persönlich kontaktieren. Ihre Wunschkennzeichen-Reservierung wird dann für maximal weitere 60 Tage verlängert.

Wie storniere ich meine Reservierung wieder?

Gar nicht. Nach 30 Tagen nicht genutzte Reservierungen werden automatisch gelöscht, so dass die Wunschkombinationen wieder frei verfügbar sind. Sie brauchen sich also für die Stornierung nicht erneut an Ihre Zulassungsstelle zu wenden. Auch entstehen Ihnen keine Kosten durch eine nicht genutzte Reservierung.

Was kostet mich ein Wunschkennzeichen?

Die Behördengebühren belaufen sich auf 10,20 Euro für die Wunschkombination und 2,60 Euro für die Vorab-Reservierung. Berechnet werden Ihnen dabei nur Reservierungen, die auch in einer Fahrzeugzulassung resultieren. Die Gebühren fallen erst bei der Fahrzeugzulassung an, d.h. vor Ort in der Zulassungsstelle.

Die Kosten für die Nummernschilder sind in den Behördengebühren nicht enthalten! Die Preise hierfür sind je nach Schildermacher oder Onlinshop sehr unterschiedlich. Üblicherweise sollten Sie mit 20 bis 70 Euro rechnen.

Kann ich auch mehrere Kombinationen reservieren?

Sie können zwar mehrere, aber nicht beliebig viele Wunschkennzeichen reservieren und damit für andere Kunden blocken. Die Höchstgrenze liegt in der Regel bei drei gleichzeitig laufenden Reservierungen.

Darüber hinaus muss die Reservierung eines Wunschkennzeichens stets direkt auf den Fahrzeughalter bzw. die Fahrzeughalterin laufen. Eine spätere Umschreibung auf eine andere Person ist nicht möglich.

Gibt es Zeichenkombinationen, die nicht erlaubt sind?

Kennzeichenkombinationen mit den Buchstaben SA, NS, HJ, KZ und SS werden in Deutschland nicht ausgegeben, da sie an den Nationalsozialismus erinnern. Darüber hinaus sind Umlaute nur im Rahmen der Bezirkskürzel möglich (z.B. KÖT für Köthen). Im frei wählbaren Buchstabenbereich, der auf das Bezirkskürzel folgt, sind Umlaute hingegen ausgeschlossen.

Muss ich noch weitere Einschränkungen bei der Kombinationswahl beachten?

Ein typisches Autonummernschild kann mit maximal 8 Zeichen versehen werden. Bei dreistelligen Bezirkskürzeln (wie KÖT, ABI, AZE oder BTF) stehen Ihnen damit nur noch 5 weitere Zeichen zur Verfügung, die Sie individuell gestalten können. Beliebte Kombinationen wie die Initialen plus Geburtsjahr (z.B. TG-1968) sind in solchen Fällen nicht möglich.

Für Saisonkennzeichen, historische Kennzeichen (H-Kennzeichen) und für Elektrofahrzeuge (E-Kennzeichen) liegt die maximale Zeichenanzahl bei 7 statt 8 Zeichen, da die letzte Stelle dem Saisonzeitraum bzw. dem H oder E vorbehalten ist.