Wunschkennzeichen Ehingen

Welche Kennzeichen-Kombinationen sind im Alb-Donau-Kreis zulässig?

Der Alb-Donau-Kreis und die Stadt Ulm nutzen beide das Kennzeichenkürzel UL. Da eine Nummernschild-Kombination aber stets eindeutig sein muss, haben sich die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis das UL-Kürzel sozusagen aufgeteilt.

Welche Wunschkombination man wählen kann, richtet sich nach dem Wohnsitz. Befindet sich Ihr Wohnsitz im Alb-Donau-Kreis, können Sie in den folgenden Kombinationsbereichen nach einem Wunschkennzeichen Ausschau halten:

Der Bereich von UL-AA1000 bis UL-MZ9999 gilt hingegen ausschließlich für die Stadt Ulm!

Landkreis Alb-Donau-Kreis
Kfz-Kennzeichen UL
Kfz-Zulassungsstelle Ehingen, Langenau, Ulm

Ich wohne in Ehingen. Welche Zulassungsstelle ist für mich zuständig?

Am besten wenden Sie sich direkt an die Zulassungsstelle in Ehingen. Alternativ können Sie aber auch die Zulassungsstelle in Langenau aufsuchen. Darüber hinaus betreiben die Stadt Ulm und der Alb-Donau-Kreis in Ulm eine gemeinsame Zulassungsbehörde. Auch dort können Sie als Bürger des Alb-Donau-Kreises alle fahrzeugbezogenen Vorgänge erledigen lassen.

Für die Wunschkennzeichen-Reservierung steht Ihnen auch unser Online-Reservierungstool zur Verfügung. Sie können dort bequem per Internet nach freien Kombinationen suchen, eine passende reservieren und die zugehörigen Schilder prägen lassen.

Kann ich auch ein EHI-Wunschkennzeichen reservieren?

Leider nein. Das Kürzel EHI wurde von 1956 bis 1972 ausgegeben und dann zugunsten des UL-Kennzeichens abgeschafft. Es findet sich heutzutage aber allenfalls noch an einigen Oldtimern oder landwirtschaftlichen genutzten Fahrzeugen im Landkreis.

Im Rahmen der seit November 2012 erfolgten Kennzeichenliberalisierung bestünde rein rechtlich die Möglichkeit, dass derartige Altkennzeichen wiedereingeführt werden. Mehr als 300 früher gültige Kennzeichenkürzel wurden seitdem in Deutschland wieder zugelassen.

Voraussetzung für die Wiedereinführung eines Altkennzeichens ist stets ein Beschluss des jeweiligen Kreistags. Bislang hat sich aber weder seitens der Bürger des Alb-Donau-Kreises noch bei den im Kreistag vertretenen Parteien größeres Interesse an der Wiedereinführung des EHI-Kennzeichens abgezeichnet.

Ich wohne in Ehingen. Warum kann ich kein Wunschkennzeichen für Ulm reservieren?

Für die Zuteilung der Kennzeichen-Kombinationen ist der Wohnsitz ausschlaggebend. Wer seinen Wohnsitz im Alb-Donau-Kreis hat, darf ausschließlich unter dem dort zulässigen Kombinationsbereich auswählen. Wer in der Stadt Ulm gemeldet ist, hat nur die Wahl unter den für Ulm möglichen Kombinationen.

Eine Besonderheit ist die seit 2015 mögliche Kennzeichenmitnahme. Wer innerhalb Deutschlands in einen anderen Zulassungsbezirk zieht, darf sein bisheriges Kennzeichen behalten (die Meldung der Adressänderung bei der Zulassungsstelle des neuen Zulassungsbezirks ist aber dennoch zwingend, kann aber oftmals zusammen mit der Ummeldung beim Einwohnermeldeamt vorgenommen werden).

Wenn Sie also beispielsweise von Ehingen nach Ulm ziehen, können Sie Ihr bisheriges Nummernschild mitnehmen, obwohl Ihr neuer Wohnsitz sich dann in Ulm befindet. Umgekehrt kann ein nach Ehingen ziehender Ulmer ebenfalls sein bisheriges UL-Kennzeichen behalten.

Gibt es Wunschkennzeichen-Kombinationen, die nicht möglich sind?

Zusätzlich zu der oben geschilderten Aufteilung des Kennzeichenkürzels UL für die Stadt Ulm und den Alb-Donau-Kreis gibt es generell Buchstaben, die nicht reserviert werden können.

Dies sind zum einen Buchstaben-Kombinationen mit nationalsozialistischen Assoziationen: HJ, KZ, NS, SA, SS. Zum anderen handelt es sich um die Umlaute Ä, Ö und Ü. Diese können ebenfalls nicht zugeteilt werden.