Altkennzeichen in Sachsen-Anhalt

zurück zur Länderauswahl


Wie in allen ostdeutschen Bundesländern wurden auch in Sachsen-Anhalt nach der Wiedervereinigung umfangreiche Gebietsreformen durchgeführt. Dadurch fielen zahlreiche Kennzeichenkürzel weg. Vor der ersten Kreisgebietsreform hatte Sachsen-Anhalt 37 Landkreise. Seit der letzten Reform im Jahr 2007 gibt es noch 11 Landkreise und drei kreisfreie Städte, die in der Infografik abgebildet sind.

Ebenso wie in Sachsen wurden im Bundesland Sachsen-Anhalt alle ehemals abgeschafften Kfz-Unterscheidungszeichen wieder eingeführt. Durch das zusammenlegen der Landkreise gibt es 38 Altkennzeichen, die alle seit dem 27. November 2012 wieder zugelassen sind.


Neben den Wiedereinführungen in den Landkreisen wurde auch in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau das Altkennzeichen RSL wieder eingeführt. Dieses können die Bürger seitdem neben dem regulären DSL-Kürzel an ihrem Fahrzeug führen. Bis auf die beiden kreisfreien Städte Magdeburg und Halle (Saale) sind daher alle Kreise in der Karte grün eingefärbt. Je nach Kreis gibt es seit letztem Jahr zwischen zwei und sechs neue Kennzeichen.

Altkennzeichen in Sachsen Anhalt:


Kommentare zu Altkennzeichen in Sachsen-Anhalt


Kommentare neu laden