Altkennzeichen jetzt online sichern!

Wir reservieren, sobald es losgeht - bundesweit.

  • Kein Stress
    Wir reservieren für Sie
  • Kein Risiko
    Kostenpflichtige Schilder nur bei Erfolg
  • Zeit sparen
    Kein nerviges Hin und Her zwischen Schildermacher und Amt
(max. 3 Buchstaben)

 
So geht's:
  1. Geben Sie oben das Kürzel Ihres Altkennzeichen-Bezirks ein
  2. Geben Sie bis zu drei Wunschkombinationen in die Schildermasken ein
  3. Wählen Sie Kennzeichenart und Zubehör, geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und senden Sie Ihre Anfrage ab
  4. Sobald Ihr Altkennzeichen telefonisch oder online reserviert werden kann, versuchen wir, eine Ihrer Wunschkombinationen für Sie zu sichern. Sollte Ihr Altkennzeichen nicht wiedereingeführt werden, stornieren wir Ihre Anfrage (natürlich kostenfrei).
  5. Sollte keine der gewünschten Kombinationen frei sein, werden wir Sie per E-Mail oder Telefon kontaktieren und - falls gewünscht - freie Alternativen vorschlagen
  6. Gelingt die Reservierung, senden wir Ihnen die Reservierungsnummer sowie per DHL den passenden Schildersatz. Gelingt die Reservierung nicht, stornieren wir Ihre Anfrage (natürlich kostenfrei)
  7. Mit Ihrer Reservierungsnummer und den Schildern gehen Sie zur Zulassungsstelle, zahlen die dortige Wunschkennzeichengebühr (bundesweit einheitlich 12,80 €) und lassen sich die Schilder abstempeln.

Altkennzeichen erfreuen sich großer Beliebtheit

Seit November 2012 können einst abgeschaffte Regionalzeichen dank dem Inkrafttreten der Kennzeichenliberalisierung neu zugelassen werden. Aufgelöste Landkreise und ehemalige kreisfreie Städte haben dadurch die Möglichkeit, ihr altes Kfz-Unterscheidungszeichen wieder zur Fahrzeugzulassung zu vergeben. Bisher freigegeben sind insgesamt 279 Altkennzeichen. Das aktuelle Kennzeichenkürzel bleibt das Standardkennzeichen und das Altkennzeichen kann auf Wunsch von jedem Bürger beantragt werden. Sichern Sie sich am besten gleich hier Ihr Wunschkennzeichen online!

Der Ansturm auf die wieder verfügbaren Altkennzeichen ist groß. Viele Autobesitzer holen sich lustige Kennzeichenkombinationen wie GAN-S, WAN-NE und BE-TT. So freut sich in Moers, im Regierungsbezirk Düsseldorf, der ein oder andere Hundebesitzer über das Kennzeichen MO-PS. Aber auch die Heimatverbundenheit lässt sich durch die Buchstaben der wiedereingeführten Kreis- oder Städtekürzel zum Ausdruck bringen.

Regionale Unterschiede bei der Wiederzulassung von Altkennzeichen

Besonders in den neuen Bundesländern sind wieder viele alte Kennzeichen zu finden. Das liegt vor allem an der hohen Anzahl an Kreisauflösungen nach 1990 aufgrund von Gebietsreformen. Aber auch in Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen sind bereits viele der ehemaligen Kfz-Kennzeichen neu zugelassen. Deutlich weniger genehmigte Altkennzeichen gibt es hingegen im Nord- und Südwesten. Dort besteht in zahlreichen Kreisen nach wie vor keine Möglichkeit zur Nutzung der Altkennzeichen.

Altkennzeichen – Übersicht der Landkreise

Mit der interaktiven Altkennzeichen-Infografik erhalten Sie den aktuellen Status in Bezug auf die Altkennzeichen Wiedereinführung in den jeweiligen Landkreisen. Die regelmäßig aktualisierte Karte veranschaulicht die regionale Verteilung der beantragten, eingeführten sowie abgelehnten Altkennzeichen und hält Sie über deren Wiedereinführung auf dem Laufenden. Prüfen Sie, ob Ihr altes Städte- bzw. Landkreiskürzel wieder verfügbar ist und holen Sie sich Ihr Altkennzeichen mit Wunschkombination zurück.